Ist die britische Königin deutsch?

Hallo und herzlich willkommen!

Heute ist der 6. Januar 2019. Das Jahr ist 6 Tage alt und es ist ja noch angebracht, euch ein Frohes Neues Jahr zu wünschen. Ich sage: Prosit!

Das heutige Thema: Ist die Britische Königin nun wirklich deutsch?

Die Boulevardpresse in aller Herren Länder unterstellt der Königin ja hin und wieder, dass sie eigentlich deutsch und nicht britisch ist. In diesem unserem 15. Podcast, wollen wir das Thema einmal näher beleuchten und etwas Klarheit schaffen.

Also, die Königin, eigentlich Elizabeth Alexandra Mary, im Volksmund oft Lisbeth genannt, hat am 21. April 1926 per Kaiserschnitt im Londoner Stadtteil Mayfair das Licht der Welt erblickt. Ihr Vater war Georg VI, ihr Grossvater Georg V und ihr Urgroßvater Edward VII. Aber nur dessen Vater war Deutscher, nämlich Albert, der später Königin Victoria heiratete. 

Dem deutschen Staatsangehörigkeitsgesetz nach könnte die Königin deutsch sein, wenn denn Ihr Urgroßvater und auch ihr Großvater von ihrem Recht auf deutsche Staatsangehörigkeit Gebrauch gemacht hätten. Die Königin würde sich in Deutschland sicherlich heimisch fühlen, zumal sie ja wohl auch eine Menge deutscher Cousins und Kusinen hat. Ob sie nun aber von ihrem möglichen Recht auf einen deutschen Pass Gebrauch gemacht haben wird, bleibt dahingestellt, obwohl ein deutscher Pass womöglich, mit Hinblick auf den bevorstehenden Brexit, im britischen Königshaus an Beliebtheit zugenommen haben wird.

So, das soll’s für heute gewesen sein. Ich verabschiede mich. Bis zum nächsten Mal.

Leave a Reply

Your e-mail address will not be published. Required fields are marked *